1. Spieltag

13.08.2017
SV Barkas Frankenberg - Hainsberger SV
1:6 (0:3)

Hainsberg stürmt an die Tabellenspitze

Der erste Spieltag einer Saison bedeutet für alle Mannschaften zu allererst einmal eine Standortbestimmung um zu wissen inwieweit das in der Vorbereitung Erarbeitete schon greift und was das ungefähre Leistungsvermögen des Teams ist. Für Hainsberg kam heute noch erschwerend dazu, dass man noch nie gegen die Frankenberger gespielt hatte und so auch das Leistungsvermögen des Gegners sehr schwer einzuschätzen war. So gingen die Gäste hoch konzentriert in die Partie und übernahmen von Beginn an die Spielkontrolle. Die Frankenberger, als Aufsteiger allerdings keineswegs ängstlich agierend, versuchten ihrerseits ebenfalls die Hainsberger Abwehr in Bedrängnis zu bringen und so entwickelte sich ein schön anzusehendes Spiel. Dies kam den Hainsbergern aber entgegen, da sie dadurch über die nötigen Räume verfügten, die sie für ihr Kombinationsspiel brauchen. Nach einigen schönen Angriffen, denen es anfangs noch an der nötigen Präzision fehlte, war es dann in der 18. Spielminute Kevin Schur vorbehalten den ersten Hainsberger Saisontreffer zu erzielen. Nach einem schnellen Konter über die linke Seite, brachte Markus Weise den Ball flach an den langen Pfosten, wo er keine Mühe mehr hatte zu vollenden. In der Folgezeit verloren die Gäste etwas ihre Linie und brachten sich durch eine ganze Menge an individuellen Fehlern selbst etwas aus dem Rhythmus. Frankenberg versuchte daraus Kapital zu schlagen, startete auch einige gefährliche Angriffe, war aber im Abschluss einfach zu ungenau um wirklich für Gefahr vor dem Hainsberger Tor zu sorgen. Die größte Gelegenheit hatten sie dann in der 38. Minute als der Hainsberger Keeper Marcel Lohse einen 20 Meter-Freistoß zwar prallen ließ, aber auch gleich zwei Nachschüsse erfolgreich parierte. Fast im Gegenzug ein langer Ball in die Hainsberger Spitze, wo Marian Weinhold im Zentrum seinen Sturmpartner Markus Weise bedient, der sich die Gelegenheit nicht entgehen lässt und den zweiten Gästetreffer erzielt. Kurz darauf bedankt sich der Torschützenkönig der letzten Saison dann, nach einem schnellen Hainsberger Angriff, mit einer präzisen Eingabe zu Marian Weinhold, der nun seinerseits nur noch den Fuß hinhalten musste um seinen ersten Saisontreffer zu erzielen. So ging es mit einer klaren Gästeführung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel entscheidet Marian Weinhold die Partie dann endgültig, als er zuerst nach einem schönen Solo den vierten und kurz darauf, nach schöner Vorarbeit von Paul Bruno Fleischer, den fünften Hainsberger Treffer erzielt. Die Gastgeber mit toller Moral, ließen sich trotz des klaren Spielstands, nie hängen und konnten sich in der 72. Minute durch Felix Ebert mit dem verdienten Ehrentreffer belohnen. Markus Weise blieb es dann vorbehalten für den Schlusspunkt zu sorgen und den letzten Treffer der Partie zu erzielen, als er, in der 76. Spielminute, einen Foulelfmeter sicher verwandelte. So konnten die Hainsberger sehr zufrieden die Heimreise antreten, im Gepäck die Tabellenführung und auch das Hainsberger Sturmduo steht schon am ersten Spieltag wieder an der Spitze der Torjägerliste. In der nächsten Woche ist dann, mit dem Hartmannsdorfer SV, der nächste Aufsteiger in Hainsberg zu Gast, den die Hainsberger allerdings keineswegs unterschätzen sollten denn bisher schlugen sich die Männer vom Erzgebirgskamm immer beachtlich im Hainsberger Stadion.

Torfolge: 0:1 Kevin Schur (18.); 0:2, 1:6 Markus Weise (40., 76.); 0:3, 0:4, 0:5 Marian Weinhold (45., 53., 65.); 1:5 Felix Ebert (72.)

Zuschauer: 80 Gelb: 2/2

HSV spielte mit: Lohse – Krampe, BalatkaR., BalatkaG., Seddig – Schur(74. Nickel), Null, WeinholdF., Reck(60. Fleischer) – WeinholdM.(70. Georgi), Weise