8.Spieltag

Döbelner SC – Hainsberger SV
1 : 2

Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein, knacke kalt und ein sehr großer Rasenplatz…

...Voraussetzungen die wie gemacht sind für unsere jungen Wilden.

Aufmerksam starten sie ins Spiel, bereit die körperlich robusten Gastgeber in Schach zu halten.

Der Ball läuft trotz Holperrasen recht flüssig durch die eigenen Reihen. Die gegnerischen Angriffe enden meist in der Abseitsfalle so das die Chancenmehrheit klar auf Hainsberger Seite liegt. In der 17. Minute setzt sich William wunderbar gegen 2 Abwehrspieler durch und zieht einfach mal ab. Dieser Führungstreffer macht Mut und immer wieder erspielen sich die Jungs gute Tormöglichkeiten, nutzen sie aber nicht konsequent genug. Das stärkt die Gastgeber, deren lang geschlagenen Bälle gefährlicher werden und der Ausgleich liegt in der Luft. Noch verhindert die Lattenunterkante und die Abseitsstellung den Ausgleich und auch das zweite Tor unserer Mannschaft wird wegen Abseits aberkannt. Doch kurz vor der Halbzeit klingelt `s im Kasten von Alex, der machtlos gegen die beiden freistehenden Döbelner ist.

Mit dem Wiederanpfiff wird das Spiel deutlich ruppiger. Eine Menge fieser Fouls sorgen für Unmut, wissen wir doch um unsere geringe Spielerzahl. Willi setzt sich in der 59. Minute stark über   außen durch und William netzt zum hochverdienten 1:2 ein.

Der Schiri muss ab diesem Zeitpunkt oft eingreifen und verteilt zu recht 3 gelbe Karten an die Gastgeber. Unschöner Höhepunkt das böse Foul an Willi, das mit Rot geahndet werden musste. Willi verletzt raus und keine Wechselmöglichkeit für uns. Die letzten Minuten hieß es dann also 10 gegen 10. Den Auswärtssieg ließen sich unsere Männer aber nicht mehr nehmen, mit viel Kampf und Einsatzbereitschaft holten sie sich die 3 Punkte und feierten das zu Recht lautstark.

Wie letzte Woche festgestellt, ein Aufwärtstrend ist deutlich erkennbar. Weiter so mit hoher Trainingsbeteiligung, Selbstvertrauen und Spaß am Fußball.