3. Spieltag

Hainsberger SV – SpG Geringswalde/Hartha
1 : 3

Ärgerliche Niederlage…

...und ziemlich frustrierte Jungs in der Kabine.

Gerade so 11 Spieler auf dem Platz, davon zwei angeschlagen und auf Grund von schulischen Verpflichtungen bzw. Ausbildung geringe Trainingsbeteiligung waren in der letzten Woche keine guten Voraussetzungen um auf ein gutes Spiel zu hoffen.

Unsere Mannschaft begann ruhig und konzentriert und versuchte mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen. Die Chancen waren da wurden aber nicht konsequent genutzt. Mit fortlaufender  Spielzeit wurde die Spielweise der Gäste ruppiger, wohlgemerkt auf Zuruf des Gästetrainers, der immer wieder zum Foulspiel aufrief. Unsportlicher geht es kaum, seiner Vorbildwirkung scheint er sich nicht bewusst.

In der 42. Minute gelang ein schöner Angriff über drei Stationen den William zum 1:0 vollendete.

Die zweite Halbzeit lief nicht so rund. Kurz nach Wiederanpfiff eine schlecht verteidigte Ecke und der Ausgleich ist da. Die Abwehr griff nicht konsequent genug ein und im Mittelfeld gab es kaum Ballgewinne. Das  motivierte die Gäste noch zusätzlich und der Druck auf unser Tor wurde immer größer. Bis zur 85. konnte das unentschieden gehalten werden, doch die Kräfte schwanden zusehends. Der 1:2 Treffer fiel durch einen Elfmeter und der endgültige knock out zum 1:3 mit dem Schlusspfiff. Stehend ko und bitter enttäuscht gingen die Jungs in die Kabine.

Letztendlich kann man ihnen gar keinen Vorwurf machen, bei den Temperaturen ohne Wechsler ist in der Landesklasse schwer was zu holen.

Die Frage bleibt im Raum, wie soll die Saison laufen mit einem so kleinen Kader?

Am kommenden Sonntag steht die zweite Pokalrunde an. Der Gegner aus Bautzen spielt erfolgreich Landesliga und wird eine echte Herausforderung. Wir drücken die Daumen und unterstützen unsere jungen Männer.