Kreispokal 1. Hauptrunde

21.08.2016
Hainsberger SV - SV Wacker Mohorn
2 (0) : 3 (0)

Trainingsleistungen nicht erreicht

In der 1 Hauptrunde des Kreispokales erwarteten unsere Jungs den Kreis-A-Ligisten aus Mohorn. Im vorigen Jahr noch sensationell mit 9:0 gewonnen, wollten wir aber dieses Ergebnis aus dem Kopf bekommen und uns nur auf unsere jetzige Leistung konzentrieren und schauen, was die harte Vorbereitung gebracht hatte.

Das Spiel begann auch so, wie es sich die Trainer vorgestellt hatten. Aus einer sicheren Viererkette wurde schnell und sicher nach vorn gespielt und gut kombiniert. In der 9. Minute tankte sich Ronald Seidel durch die gesamte Mohorner Abwehr und konnte nur mit Foul im Strafraum vom Ball getrennt werden - 11 m... und eine Großtat vom gegnerischen Keeper, der Daniel Neubert und der gesamten Hainsberger Mannschaft den Torjubel nicht gönnte. In der 12. Minute hatte dann auch Richi Meyer die erste Schusschance, die aber vom Gegner geblockt wurde. Die restliche Zeit neutralisierten sich beide Teams, wobei unsere Jungs nicht nur im Mittelfeld haarsträubende Abspielfehler fabrizierten und alles Besprochene und Trainierte vergaßen.

In der 68. Minute ein schöner Diagonalpass von Neubert auf Meyer, der mit einer herrlichen Ballanahme die Gegner brüskierte und die Kugel ins Netz jagde.
Eigentlich sollten wir jetzt befreiter und ruhiger aufspielen können, aber genau das Gegenteil war der Fall. Ballverluste, Fehlabspiele und falsche Laufwege machten den Gegner so stark, dass wir innerhalb von 7 Minuten 3 Tore kassierten. Mit Umstellung auf 3er-Kette und somit mehr Offensive konnten wir noch den Anschlusstreffer erzielen.

Fazit: Einfach mal "Kopp klar", dann sollte es in der Liga besser laufen.

Hainsberg spielte mit: Renner, Käsemodel, Jentzsch (80. Lüder), Wielobinski, R. Meyer, Wolf, Schumann (46. Lorenz), Seidel (67. Müller), Goldammer, Neubert, Heiden

Tore Hainsberg: 1:0, 2:3 (68., 85, ) Ricardo Meyer