Bennis Blog

Der Wind klirrt kalt durch die eisigen Pforten der Schwimmhalle und jagt den zähneklappernden Sportlern der Badeparade AK 14+ einen Schauer über den Rücken. Jedes Jahr aufs neue freuen sich die großen Seepferdchen auf das Szenario und wiederum stehen jeden Tag aufs neue 5h Wasser und 3h Landtraining auf dem Programm. Wer da versucht, die Woche oder den Tag als Ganzes im Blick zu behalten, leidet schon aufgrund der täglichen Tests sehr bald an einer mittelschweren Depression, wer allerdings nur bis zum nächsten Essen denkt, hat gute Chancen, die Woche zu überleben. Dann heißt es nämlich wieder: Ausgewogen, gesund und in Maßen ernähren, eine Banane essen, um nicht schon beim morgendlichen Treppensteigen zu versagen und schließlich schön wahlweise das maximale Schlafpensum zu erreichen oder am MAU-MAU Tisch sein Glück gegen den allmächtigen Trainer zu versuchen. Die Montagabend Einheit wurde unglaublich, durch die obligatorische Motivationshobelbank berreichert - wer weiß eigentlich was unsere Laura alles in ihrem Schieber hat?- zumindest keine Gewichte, den die gesamte Gruppe bewältigte nicht einmal die 50 Klimmzüge-Challange, gestellt von unserem Trainer. Da heißt es nur: Mehr Erwärmen! Mehr Training! Dafür sind wir ja schließlich im Trainingslager.
Der Alterspräsident (Benjamin Sohr)