5. Spieltag | Erneut klarer Hainsberger Sieg im Altkreisderby

27.09.2015
Hainsberger SV - Dorfhainer SV
5 (2) : 0 (0)

Von der Papierform her stand am fünften Spieltag in Hainsberg ein Spitzenspiel auf dem Programm. Spielte doch der aktuelle Tabellenführer der Kreisoberliga gegen den Landesklassenabsteiger aus Dorfhain. Von der Tabellensituation aus betrachtet war es das allerdings nicht, da die Dorfhainer mit ihren bisher erreichten vier Punkten, nur auf dem zwölften Tabellenplatz rangierten. Trotzdem barg die Partie natürlich eine Menge Brisanz. Nicht nur die Tatsache das beide Trainer jeweils schon einmal beim Gegner die sportliche Verantwortung trugen, sondern auch die Saison vor zwei Jahren, als die Dorfhainer den Hainsbergern die Kreismeisterschaft wegschnappten. Allerdings endete das Spiel in Hainsberg auch damals schon mit einem klaren 5:0 für die Gastgeber, was am Ende der Saison aber eben nicht mehr reichte um die Dorfhainer noch vom Thron zu stoßen. Die heutige Partie begann dann etwas verhalten. Hainsberg mit viel Ballbesitz, wartete wieder auf die Lücke in der Dorfhainer Abwehr, die sich aber lange Zeit nicht auftat. Die Gäste hingegen standen kompakt in der Abwehr und versuchten mit schnellen Konterangriffen zum Erfolg zu kommen. In der 22.Spielminute führte dann ein solcher Konter zur ersten wirklich gefährlichen Aktion im Spiel, als Marcel Richter eine Flanke von rechts am langen Pfosten nicht verwerten konnte. Diese Aktion war dann aber so etwas wie ein Weckruf für die Hausherren, denn von nun an erhöhten sie das Tempo, setzten die Dorfhainer immer wieder stark unter Druck und erspielten sich in der Folgezeit eine ganze Reihe an Torgelegenheiten. Zuerst fehlte, bei gleich drei Aluminiumtreffern noch etwas das Glück aber in der 25. Minute war es dann soweit. Der heute in der ersten Mannschaft aushelfende Hainsberger Kreisligatorjäger Daniel Neubert, schloss eine sehenswerte Hainsberger Kombination über mehrere Stationen, erfolgreich ab und bracht den Favoriten in Führung. Als Markus Weise noch vor der Pause, wiederum nach einer schönen Kombination über die rechte Seite, den zweiten Hainsberger Treffer erzielte, war natürlich schon eine gewisse Vorentscheidung gefallen. Nach dem Wechsel wurde Hainsberg dann immer überlegener, ließ aber lange Zeit, trotz klarster Chancen, die notwendige Entschlossenheit beim Torabschluss vermissen, sodass die Gäste das Ergebnis lange in Grenzen halten konnten. Erst in der Endphase der Partie, als die Dorfhainer Kräfte dann immer mehr nachließen, waren die beiden Torschützen Markus Weise und Daniel Neubert dann noch einmal erfolgreich. Beide ließen mit sehenswerten Schüssen dem Torwart der Gäste keine Abwehrmöglichkeit. Den Schlusspunkt setzte dann Sebastian Null, der einen 25- Meter Freistoß im Dorfhainer Kasten versenkte. So steht am Ende ein, auch in der Höhe verdienter, Hainsberger Sieg zu Buche, der bei konsequenterer Ausnutzung der Torchancen noch um einiges höher hätte ausfallen können.

Aufstellung: 
Lohse – von der Mühlen, Greif, Balatka, Wirth – Saber(66. Nickel), Weinhold F.(84. Goldammer), Weinhold M., Null – Weise, Neubert (82. Heiden)
Torfolge: 
1:0, 4:0 Daniel Neubert (25., 82.); 2:0, 4:0 Markus Weise (44., 72.) 5:0 Sebastian Null (87.)