3. Spieltag | Hainsberg weiter in der Erfolgsspur

12.09.2015
SG Traktor Reinhardtsdorf - Hainsberger SV
1 (0) : 2 (0)

Aus unterschiedlichsten Gründen mussten die Hainsberger gleich eine ganze Reihe von Stammkräften ersetzen und es zeigte sich, dass auch die sogenannte zweite Reihe in der Lage ist erfolgreich Fußball zu spielen. Das könnte sich im Laufe der Saison noch als äußerst hilfreich erweisen. Ausgerechnet bei einem so unbequemen Gegner wie den Reinhardtsdorfern, der von vielen aufgrund einiger Verstärkungen zum Geheimfavoriten erklärt wurde, war das aber ein sehr schwieriges Unterfangen welches die Püschmannelf am Ende aber souverän bewältigte. Aus einer, zwar umformierten aber trotzdem sehr sicher stehenden Abwehr heraus, wurden immer wieder gefährliche Angriffe inszeniert, die aber bis zur Halbzeit noch nicht in Zählbares umgesetzt werden konnten. Gefährlichste Aktion war dabei ein Volleyschuss von Markus Weise, der an der Unterkante des Reinhardtsdorfer Tores landete. Die Gastgeber hingegen versuchten es fast ausschließlich über Standards konnten sich aber in der entscheidenden Zone nicht durchsetzen, sodass es torlos in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel, außer, dass die Gäste jetzt noch etwas zielstrebiger agierten und sich mit einem Doppelschlag, nach einer Stunde Spielzeit, selbst belohnten. Der erste Treffer geht auf das Konto von Markus Weise, der mit einem schönen Schlenzer ins lange Eck, dem ansonsten sehr gut haltenden Rene Richter im Tor der Gastgeber, keine Chance zum Eingreifen ließ. Und bereits eine Minute später erhöhte der, in dieser Saison gefährlichste Hainsberger Angreifer, Marian Weinhold auf 2:0 als er nach einem von Christoph Rüger schön geschlagenen Freistoß in den Reinhardtsdorfer Strafraum, mit dem Kopf zur Stelle war. Mit dem nun einigermaßen beruhigenden Zweitorevorsprung im Rücken versuchten die Hainsberger nun vor allem das Spiel zu beruhigen und den Sieg über die Zeit zu bringen. Dies gelang ihnen auch, da die Gastgeber nun zwar verstärkt versuchten zum Erfolg zu kommen, es aber nicht schafften sich gegen die sehr gut stehende Hainsberger Defensive durchzusetzen. Dann bekamen sie aber etwas Hilfe vom Schiedsrichter, der einen eigentlich völlig harmlosen Zweikampf im Hainsberger Strafraum als Foulspiel wertete, und den Reinhardtsdorfern einen Strafstoß zusprach, der von Michael Kunze auch sicher verwandelt wurde. Somit war in den Schlussminuten noch einmal für Spannung gesorgt, doch der Tabellenführer behielt den Kopf oben und ging am Ende als verdienter Sieger vom Platz und konnte so seinen Platz an der Sonne verteidigen.

Aufstellung: 
Lohse – Krampe, Greif, Heera, Balatka – Nickel(88. Heiden), Beck(30. Rüger), Jockisch, Weinhold F. – Weise, Weinhold M.
Torfolge: 
: 0:1 Markus Weise (60.); 0:2 Marian Weinhold (61.); 1:2 Michael Kunze (80.)