A-Jugend

5. Reihe von links: Daniela Müller (Trainerin), Gerd Meyer (Trainer)

4. Reihe von links: Paul Fleischer, Johannes Heiden, Adrian Jentzsch, Wadim Nickel, Fabian Illig

3. Reihe von links: Konrad Teßmar, Jan Meyer, Markus Münnich, Franz Nicklisch, Felix Börnert

2. Reihe von links: Rick Raddatz, Johannes Laetsch, Clemens Müller
1. Reihe von links: Benjamin Hahn

Spielberichte der A-Jugend

Landespokal

Am Landesligisten gescheitert.

Die Favoritenrolle war klar abgesteckt an diesem Sonntag, jedoch wollte sich unsere Mannschaft natürlich so teuer wie möglich verkaufen.

Das lief in den ersten 25 Minuten perfekt. In der 4. Minute gelang William nach schnellem Angriff über 3 Stationen der Führungstreffer.

Taktisch hervorragend eingestellt, jeder hielt sich an die vorher besprochenen Positionen, und die Gäste wussten zunächst nicht damit umzugehen.

3. Spieltag

Ärgerliche Niederlage…

...und ziemlich frustrierte Jungs in der Kabine.

Gerade so 11 Spieler auf dem Platz, davon zwei angeschlagen und auf Grund von schulischen Verpflichtungen bzw. Ausbildung geringe Trainingsbeteiligung waren in der letzten Woche keine guten Voraussetzungen um auf ein gutes Spiel zu hoffen.

2. Spieltag

Erster Auswärtssieg - Erster Dreier

Zum zweiten Spieltag ging die Fahrt nach Großenhain. In der letzten Saison taten sich unsere jungen Männer immer ein wenig schwer gegen Großenhain, das wollte man diesmal ändern.

Sie begannen stürmisch und erspielten sich schon in den ersten Minuten 4 Großchancen.

In der 15. Minute gelang auch der hochverdiente Führungstreffer mit kräftiger Hilfe des Großenhainer Mitspielers.

Danach verflachte das Spiel geprägt von Fehlpässen auf beiden Seiten ohne zwingende Torchancen.

1. Spieltag

Keinen Start nach Maß…

...legten unsere A - Junioren im ersten Punktspiel hin.

Nach dem souveränen 8 : 1 Erfolg in der ersten Pokalspielrunde gegen TuS Weinböhla war heute „eigentlich“ allen klar, dass es so einfach nicht laufen sollte gegen den Meißner SV 08.

Die Gäste starteten auch mit viel Selbstvertrauen in die Partie und übernahmen sofort die Spielführung. Was war los? Irritierte der ungeplante Wechsel von Rasen auf Kunstrasen die Mannschaft so sehr oder war sie einfach nicht wach?

Seiten