1. Männermannschaft

Obere Reihe v.l.n.r.:
Mildo Marques, Marcel Reck, Paul Fleischer, Felix Weinhold, Marian Weinhold, Markus Weise, Georg Balatka
2. Reihe von oben v.l.n.r:
Sponsor Heiko Jacob, Trainer Knut Michael, Beatrice Wolf (Physio), Til Schumann, Michael Heera,
Tony Krampe, Rene Balatka, Mannschaftsleiter Andreas Hannewald, Teammanager Alexander Karrei, Sponsor Dr. Dietrich Arnhold
untere Reihe v.l.n.r:
Sebastian Null, Philipp Gröblehner, Marcel Lohse, Ricardo Meyer, Martin Schröter, Sascha Altenburger, Philipp Seddig

Es fehlen: Jens Georgi, Nico König, Wadim Nickel, Kevin Schur, Alexander Preißiger

Vielen Dank an unsere Sponsoren: Feldschlößchen Brauerei Dresden , Papierfabrik Hainsberg und Heizungstechnik Jacob

Spielberichte der 1. Männer

23. Spieltag | Hainsberg verpasst Sprung an die Tabellenspitze

Im, durch einen Schiedsrichterfehler notwendig gewordenen Wiederholungsspiel des 23. Spieltages, hatte die Hainsberger Mannschaft die Chance mit einem Sieg die Tabellenspitze zu übernehmen. Dies gelang der Mannschaft von Dirk Püschmann trotz großen Kampfes nicht. Die Gründe dafür sind vielfältig, doch in erster Linie müssen sich die Hainsberger an die eigene Nase fassen denn sowohl im ersten Spiel als auch jetzt bei der Neuauflage verfügte die Mannschaft über die deutlich größere Anzahl an Torgelegenheiten als der Gegner, konnte daraus allerdings nicht genügend Kapital schlagen.

25. Spieltag | Hainsberg wahrt die Titelchance

Mit einem klaren 7:1 Sieg im Stadtderby gegen die SG Wurgwitz erhöhen die Hainsberger den Druck auf das Führungsduo und könnten, einen Sieg im Nachholspiel am Mittwoch in Pirna vorausgesetzt, dann sogar die Tabellenspitze erklimmen. Bei hochsommerlichen Temperaturen ließen die Gastgeber von Beginn an keinerlei Zweifel aufkommen und setzten die mit argen Bestezungsproblemen angereisten Wurgwitzer, sofort unter Druck. Trotz guter Gelegenheiten dauerte es bis zur 18. Spielminute ehe der erste Treffer fiel.

24. Spieltag | Hitzeschlacht geht an Hainsberg

Bei hochsommerlichen Temperaturen musste die Hainsberger Mannschaft bei der Landesklassenreserve vom VfL Pirna-Copitz antreten und konnte mit einem Sieg ihre Ambitionen auf den Kreismeistertitel am Leben erhalten. Die Gastgeber, äußerst defensiv eingestellt, hatten eigentlich nur eines im Sinn nämlich möglichst lange die Null zu halten. So dauerte es bis zur 78. Spielminute das sie zu ihrer ersten und einzigen Torchance kamen, die allerdings vom toll reagierenden Lars Hänchen im Hainsberger Tor zunichte gemacht wurde.

23. Spieltag | Schmeichelhaftes Remis für die Hausherren

Im Endkampf um die Meisterschaft gilt es für die führenden Teams in der Tabelle sich keinerlei Ausrutscher zu erlauben. So ging die Hainsberger Mannschaft auch hoch konzentriert in die Partie. Aus den unterschiedlichsten Gründen standen jedoch eine ganze Reihe an Stammspielern nicht zur Verfügung, sodass Trainer Dirk Püschmann verstärkt auf die Jugend setzten musste. Allerdings wurde er von den jungen Spielern nicht enttäuscht, die allesamt eine durchaus ansprechende Leistung boten.

Seiten