1. Männermannschaft

Obere Reihe v.l.n.r.:
Mildo Marques, Marcel Reck, Paul Fleischer, Felix Weinhold, Marian Weinhold, Markus Weise, Georg Balatka
2. Reihe von oben v.l.n.r:
Sponsor Heiko Jacob, Trainer Knut Michael, Beatrice Wolf (Physio), Til Schumann, Michael Heera,
Tony Krampe, Rene Balatka, Mannschaftsleiter Andreas Hannewald, Teammanager Alexander Karrei, Sponsor Dr. Dietrich Arnhold
untere Reihe v.l.n.r:
Sebastian Null, Philipp Gröblehner, Marcel Lohse, Ricardo Meyer, Martin Schröter, Sascha Altenburger, Philipp Seddig

Es fehlen: Jens Georgi, Nico König, Wadim Nickel, Kevin Schur, Alexander Preißiger

Vielen Dank an unsere Sponsoren: Feldschlößchen Brauerei Dresden , Papierfabrik Hainsberg und Heizungstechnik Jacob

Spielberichte der 1. Männer

16. Spieltag | Hainsberg nicht zu stoppen

Auch im dritten Spiel der Rückrunde setzt der Tabellenführer seine Siegesserie fort und kann nun beruhigt in die Osterpause gehen. Die Reinhardtsdorfer waren heute ein dankbarer Gegner für den Tabellenführer, da sie sich keineswegs hinten reinstellten sondern versuchten mitzuspielen. Für diese mutige Einstellung wurden sie allerdings hart bestraft. Hainsberg zeigte eine enorme Spiellaune und nutzte die sich bietenden Räume zu teilweise beeindruckenden Kombinationen, wodurch sich auch zahlreiche Torgelegenheiten ergaben.

15. Spieltag | Was lange währt, wird gut

Am 15. Spieltag der Kreisoberliga musste Spitzenreiter Hainsberg beim Tabellenelften in Dippoldiswalde antreten und traf auf einen erwartungsgemäß äußerst defensiv eingestellten Gegner. Trotzdem erspielten sich die Gäste eine ganze Reihe an guten bis sehr guten Torgelegenheiten. Bereits in der siebten Spielminute begann es mit einer Doppelchance, als zuerst Marian Weinhold aus Nahdistanz am Keeper der Gastgeber scheiterte und kurz darauf ein schöner Heber des zweiten Hainsberger Stürmers Markus Weise, an die Querlatte klatschte.

14. Spieltag | Hainsberger Arbeitssieg

Zum Rückrundenstart hatte der Tabellenführer aus Hainsberg die stark abstiegsbedrohte Lohmener Mannschaft zu Gast. Von der Papierform her also eine, eigentlich leichte Pflichtübung für den Favoriten. In der Praxis gestaltete sich die Sache dann allerdings weitaus schwieriger. Lohmen baute ein regelrechtes Abwehrbollwerk um den eigenen Strafraum auf und machte es den Gastgebern damit ungeheuer schwer, sein gewohntes Kombinationsspiel aufzuziehen. Trotz totaler Überlegenheit schafften die es in der ersten Spielhälfte nur sporadisch zu klaren Torgelegenheiten zu kommen.

13. Spieltag | Erste Hainsberger Saisonniederlage

Am letzten Spieltag vor der Winterpause hat es nun auch die, bisher ungeschlagenen, Hainsberger erwischt. In einem sehr intensiv geführten Match unterlagen sie am Ende der Copitzer Landesligareserve mit 2:3. Bei sehr schlechten Wetterbedingungen, Regen und stark böigem Wind, entwickelt sich von Beginn an ein Spiel das mehr vom Kampf und weniger von spielerischen Elementen geprägt war.

12. Spieltag | Hainsberg behält auswärts weiße Weste

Auch im letzten Auswärtsspiel der Hinrunde, gehen die Hainsberger als Sieger vom Platz und schaffen es damit, sämtliche Spiele auf des Gegners Platz für sich zu entscheiden. Eine wirklich beachtliche Leistung. Keinerlei Auswirkungen auf die Hainsberger Leistung hatte dabei auch die erste Saisonniederlage letzten Mittwoch im Pokal gegen Dohna. Von der ersten Minute an übernahmen sie die Spielkontrolle, ließen den Ball sehr gut durch die eigenen Reihen laufen und erspielten sich in schöner Regelmäßigkeit eine ganze Reihe an Torgelegenheiten. Es dauerte dann allerdings doch bis zur 22.

Seiten